Wie feiern wir Schützenfeste

Unser König und seine Ritter werden nich auf Scheibe, sondern auf einen Adler ausgeschossen.

 

Das Adlerschießen findet bereits eine Woche vor dem Schützenfest statt. Dazu treffen sich die Schützenschwestern und -brüder am Schützenhaus. Der Tag beginnt mit dem Königsfrühstück, zu dem der amtierende König eingeladen hat. Danch, nach der Begrüßung durch den Vorstand gibt der amtierende König mit dem ersten Schuss das Adlerschießen frei. Geschossen wird mit  KK-Gewehr Kaliber .22 lfB auf einen Holzadler in 50 Mtr. Entfernung. Der Doppeladler hat eine Flügelspannweite von ca. 1,20 mtr. und ist ca. 1 mtr. hoch. Die Holzdicke beträgt ca. 4 - 6 cm.

 

Als erstes werden die sechs Ritter des neuen Königs geschossen. Hierzu sind alle Schützenschwestern und -brüder ab dem 14. Lebensjahr zugelassen.

 

Es wird in folgender Reihenfolge geschossen:

1. Ritter Krone

2. Ritter: Ring

3. Ritter: Reichsapfel

4. Ritter: Zepter

5. Ritter: rechter Flügel

6. Ritter: linker Flügel


bis 2012 wurden 10 Ritter ausgeschossen, u. zw. wurden die Krallen und Hälse noch separat geschossen.

Der Höhepunkt des Adlerschießens ist das Königsschießen. Die Königswürde dürfen alle männlichen Vereinsmitglieder ab dem 21. Lebensjahr erringen. Ist ein Schützenbruder bereits einmal König gewesen, muss er zehn Jahre nach seinem Königsschuss aussetzen.

Die Schützen haben sich in eine Liste einzutragen, in der sie die Adler- und Königsordnung des Vereins anerkennen. Schützenkönig wird derjenige Schütze, der den Rumpf des Adlers vom Schwanz abschießt.

 

Der Schützenkönig wählt seine Königin und seinen Adjutanten. 

Die feierlichen Proklamation des neuen Schützenkönigs und die Ehrung der Ritter findet am darauffolgenden Samstag statt.

Der Verein trifft sich am Nachmittag zu einer kurzen Andacht in der Lukas Kirche, danach erfolgtdie Kranznierlegung am Ehrenmal.

Am Abend findet dann nach der Porklamation der anschließende Königsball statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schützenverein 1908 e. V. Reinhardshausen